Klauseinzug am ersten Advent
 
IMG 1067Am ersten Advent kommen viele Kinder mit ihren Eltern auf den Pausenplatz vom Schulhaus Steiacher in Brüttisellen und treffen dabei auf Samichlaus, Schmutzli und Eseli. Der Chlauseinzug ist ein Brauch, welcher seit jahrzehnten vom Gewerbeverein Wangen-Brüttisellen (GVWB) organisiert und durchgeführt wird.
Zum ersten Advent am Sonntag, 2. Dezember, versammelten sich zahlreiche Kinder, begleitet von ihren Eltern, Verwandten und Nachbarn. Das bunte Treiben beim Schulhaus Steiacher war fröhlich und beschwingt, der immer wieder einsetzende Nieselregen konnte der ausgelassen Stimmung nichs anhaben. Warum auch, es wurde reichlich für Leib und Seele gesorgt. Es gab vielerlei kaltes und warmes zu Trinken, der Grillmeister bot verschiedene Würste feil. Die Macher unter den Besuchern, ob jünger oder älter, grösser oder kleiner, durften an einer offenen Feuerschale ihre Cervelats nach belieben und gutdünken braten. Dabei reichten die Resultate von à point, well done bis charred, ganz nach Geschick oder kulinarischem Wunsch vom Haselnussstöcklihalter. Eines hatten sie aber gemeinsam: die Faszination für Flammen, Feuer und Glut.
 
IMG 1101Die vielen Freiwilligen Privatpersonen und Firmen ermöglichten den Kindern einiges an Unterhaltung und Bewegung. So standen in der Turnhalle die legendäre und gut besuchte Hüpfburg und ein Spieleparcour zur Verfügung. Zwischen den Gebäuden und teils unter Dach, wurde mit viel Elan genagelt, auf Büchsen geworfen, Ballone aufgeblasen oder an einem der Bastelstände handwerkliches Geschick bewiesen. Der Nachwuchs fürs Gewerbe scheint nachwievor gesichert zu sein.
 
Die Hauptattraktion an diesem Anlass nach Eseli, Schmutzli und Samichlaus ist und bleibt natürlich das beliebte und begehrte Chlaussäckli. Selbstverständlich, dass dieses nur nach guter Führung und gegen Aufsage eines Sprüchlis oder Verslis überreicht wurde. Das Leuchten der Kinderaugen, wenn sie ein Chlaussäckli in den Händen halten, wäre der Lohn der freiwilligen Helfer, die es für einen solchen Anlass benötigt, meinte Marco Merlo, Präsident Gewerbeverein Wangen-Brüttisellen. Gemessen am Vorjahr, wurden etwas weniger Säckli verteilt. Dies bedeutete, dass sich der Samichlaus für die einzelnen Anliegen mehr Zeit nehmen und damit individuell auf die Kinder eingehen konnte. Chlaus und Schmutzli stellt jeweils die Chlaus-Gesellschaft Dietlikon, Wangen-Brüttisellen.
 
IMG 1111Der Chlauseinzug ist eine Tradition, die seit Jahrzehnten vom GVWB organisiert und durchgeführt wird. Recherchen vor Ort, wielange oder wieoft denn nun bisher gefeiert wurde, führten zu verschiedenen Aussagen, aber immer zu beeindruckenden Jahreszahlen. Die Bandbreite reichte dabei von 39 bis 50 Jahre und mehr. Frag Urs, Markus oder Martin raten die einen, «wenn es Bruno nicht weiss, dann weiss es niemand», meinten die anderen. Der Gewerbeverein feiert 2020 sein 50-Jähriges Jubiläum. Bis dann ist noch etwas Zeit, dieses Stück Geschichte aufzuarbeiten.